Kurs-Nr.: -451

FOI - Funktionelle Orthonomie und Integration ® (NEU)


Termin: 29.08. - 31.08.2019 (Basiskurs II)
Unterrichtseinheiten: 30
Fortbildungspunkte: 30

€ 495,00
Mehrwertsteuerbefreit

Funktionelle Orthonomie und Integration ®
Basiskurs II

Kursbeschreibung:
In diesem zweiten Teil des Basiskurses liegt das Hauptmerkmal auf die funktionellen Verbindungen zwischen der BWS und der oberen Extremität. Ebenso lernen Sie schnell und effektiv die Wirbelsäule auf Kettenverhalten zu untersuchen. Wir verdeutlichen die Zusammenhänge zwischen dem Gelernten aus dem Teil 1 und dem neuen Lehrstoff.
Zusätzlich werden Sie noch einmal den Fuß als ganz wichtigen Teil des Bewegungsapparates hervorheben und deshalb alle Behandlungstechniken hier wiederholen. Auch andere Etagen aus dem Teil 1 werden bei Bedarf wiederholt.

Kursinhalte:
Praktische Befundung und Behandlung der BWS mit den Rippen, der Schulter und des Ellenbogens und die Behandlung des Fußes:
- Anatomie in Kurzfassung
- Biomechanik der einzelnen Gelenketagen
- Pathophysiologie der einzelnen Gelenke
- Statikbefund und Palpation an BWS und Rippen
- Individuelle Behandlung aufgrund individueller anatomischer Verhältnisse
- Dreidimensionale Bewegungsanalysen von Schulter und Ellenbogen
- Befundung der gestörten Bewegungsphysiologie
- Wiederherstellung der dreidimensionalen Bewegungspathophysiologie
- Detonisierungstechniken der hypertonen Muskelketten
- Befund und Behandlung nach den festgelegten Behandlungsprotokollen
- Integration der vermittelten Techniken im Denkmodel und Behandlungsstrategie
Was Sie u.a. in diesem Kurs lernen und in der Praxis umsetzen können:
- Ein Schulterschmerz an der Schulter zu behandeln ist Unsinn
- Ein Epikondylitis ist eine Störung des gesamten Körpers
- Die Funktion der BWS und Rippen sind basal für die Funktion des Armes
- Die vegetativen Folgen von Rippenfunktionsstörungen können enorm sein
- Der Fuß ist die wichtigste Schaltstelle im Bewegungsapparat und deshalb bei jedem Patienten wichtig in Befund und Behandlung
- Wie ein Beckenproblem einen Schulterschmerz verursachen kann
- Ein Kettenverhalten schnell erkennen, befunden und behandeln
- Die Individualität des Patienten einschätzen und so bessere Prognosen stellen
- Noch sanfter und weicher werden in der Behandlung
- Behandlungsprotokolle schneller durchführen
- Sicherheit und Selbstvertrauen steigern
- Das eine Manipulation manchmal unumgänglich ist, diese aber sanft und schmerzfrei sein kann und muss

Termin:
08.12. – 10.12.2016
Beginn 1. Kurstag 09:00 Uhr

Zielgruppe:
Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist eine medizinische Berufsausbildung z. B. Arzt, Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister

Unterrichtseinheiten:
30 UE (1 UE = 45 Minuten)

Fortbildungspunkte:
30

Catering:
Seminargetränke in den Kaffeepausen

Dozent:
Oliver Köpke


Facebook

.

Warenkorb

Derzeit befindet sich nichts in Ihrem Warenkorb.

#start#

LAST MINUTE - NOCH FREIE PLÄTZE:

 

Intensivkurs Heilpraktiker

18.01. - 20.01.2019 (Modul 1)

Dozent: Michael Rahnfeld

Kursort: Eckernförde

 

Manipulationstechniken an der Wirbelsäule

25.01. - 27.01.2019

Dozent: Christian Haermeyer

Kursort: Eckernförde

 

Faszium-Therapie Konzept

26.01. - 27.01.2019

Dozent: C. Huffmeyer / K. Jacobi

Kursort: Eckernförde

 

Untersuchungs- und Behandlungstechniken der inneren Organe - Viscerale Osteopathie

08.02. - 10.02.2019

Dozent: Christian Haermeyer

Kursort: Eckernförde

 

------------------------

 

Mitglied im www.bvmbz.de

BVMBZ

 

------------------------

 

"Fast 30 Jahre lang habe ich die Akademie Damp geleitet und dabei den stetigen Aufwärtstrend begleiten dürfen. Ich bitte Sie, schenken Sie dieser neuen Fortbildungseinrichtung Ihr Vertrauen. Ich versichere Ihnen, noch mehr Kompetenz, Qualität, Service und Ambiente. Zudem bietet Ihnen der Standort Eckernförde an der Ostsee den idealen Rahmen für Ihre Fortbildungsaktivitäten"

 

 

Günther Bringezu
Förderer und Mentor der Akademie Dampsoft

 

Login

Login
Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.
.

xxnoxx_zaehler