Kurs-Nr.: -547

Atlastherapie - Das Pohlmann Konzept


Termin: 22.03. - 24.03.2019
Unterrichtseinheiten: 26
Fortbildungspunkte: 26

€ 375,00
Mehrwertsteuerbefreit

Der Atlas (1. Halswirbel) ist Träger des Kopfes und spielt in der Wirbelsäule eine entscheidende Rolle. Im Atlantooccipitalgelenk (C0-C1) befinden sich ca. 90% der Haltungsrezeptoren. Eine Fehlstellung oder Blockierung bzw. Funktionsstörung verändert im Laufe von Jahren die komplette Körperstatik und kann massive Beschwerden auslösen.
Zwei Beispiele hierfür sind die Veränderungen der Biomechanik des Kiefergelenks und des Beckens. Als Folge des Beckenschiefstands kommt es zu einer funktionellen Beinlängendifferenz. Durch ein Trauma (Sturz, Autounfall etc.) werden ständig auftretende Beschwerden, z. B. des Kopfes, innere Organe sowie Schlafstörungen, ausgelöst. Durch ein Geburtstrauma kann ein KiSS-Syndrom entstehen. Wird dies nicht erkannt, kommt es bei Kindern zum ADHS (Aufmerksamkeitsdefizithyperaktivitätssyndrom) oder ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom).
Durch eine Fehlstellung des Atlas werden Blut- und Lymphgefäße sowie Nerven beeinflusst. Folgende Nerven verlaufen vor dem Atlas: der N. vagus (10. Hirnnerv), der der wichtigste Nerv des Parasympathicus ist und zum vegetativen (-unwillkürlichen) Nervensystem gehört. Der N. accessorius, (11. Hirnnerv), der direkt versorgende Hirnnerv ist, der N. glossopharyngeus (9. Hirnnerv), der das Mittelohr sensibel-sensorisch versorgt.
Um Störungen der o.g. Strukturen und deren Folgen zu beseitigen, ist eine Atlaskorrektur unerlässlich.

Kursinhalte:
Theorie:
Grundzüge der Anatomie und der Biomechanik
Entstehung der Atlasfehlstellung
Beurteilung der Körperfehlstatik
Folgen der Atlasfehlstellung und des Beckenschiefstands
Praxis:
Befunderhebung
Tests mit Differenzialdiagnostik
Behandlung der Atlasfehlstellung und der weiteren Halswirbelsäule
Korrektur eines Beckenschiefstands (funktionelle Beinlängen-Differenz)
Mobilisation von Gelenkfunktionsstörungen der Lenden- und Brustwirbelsäule sowie der Rippen

Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure und med. Bademeister mit der Zusatzausbildung MT, Osteopathen, Ärzte

Unterrichtseinheiten:
26 UE (1 UE = 45 Minuten)

Fortbildungspunkte:
26

Catering:
Seminargetränke in den Kaffeepausen

Dozent:
Ernst Pohlmann


Facebook

.

Warenkorb

Derzeit befindet sich nichts in Ihrem Warenkorb.

#start#

LAST MINUTE - NOCH FREIE PLÄTZE:

 

Intensivkurs Heilpraktiker

18.01. - 20.01.2019 (Modul 1)

Dozent: Michael Rahnfeld

Kursort: Eckernförde

 

Manipulationstechniken an der Wirbelsäule

25.01. - 27.01.2019

Dozent: Christian Haermeyer

Kursort: Eckernförde

 

Faszium-Therapie Konzept

26.01. - 27.01.2019

Dozent: C. Huffmeyer / K. Jacobi

Kursort: Eckernförde

 

Untersuchungs- und Behandlungstechniken der inneren Organe - Viscerale Osteopathie

08.02. - 10.02.2019

Dozent: Christian Haermeyer

Kursort: Eckernförde

 

------------------------

 

Mitglied im www.bvmbz.de

BVMBZ

 

------------------------

 

"Fast 30 Jahre lang habe ich die Akademie Damp geleitet und dabei den stetigen Aufwärtstrend begleiten dürfen. Ich bitte Sie, schenken Sie dieser neuen Fortbildungseinrichtung Ihr Vertrauen. Ich versichere Ihnen, noch mehr Kompetenz, Qualität, Service und Ambiente. Zudem bietet Ihnen der Standort Eckernförde an der Ostsee den idealen Rahmen für Ihre Fortbildungsaktivitäten"

 

 

Günther Bringezu
Förderer und Mentor der Akademie Dampsoft

 

Login

Login
Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.
.

xxnoxx_zaehler